Cookie Consent by FreePrivacyPolicy.com
Ads
  • 61

christlicher glaube

was christen glauben

Christentum kurz erklärt: Das Evangelium von Jesus Jesus Christus entstand vor etwa 2.000 Jahren in Israel. Heute gibt es auf der Welt etwa 2.300 Millionen Christen. Das Christentum ist die größte Religion auf der Erde. Etwa 30 Prozent aller Menschen sind Christen. Grundlage des Christentums ist die Bibel. Sie besteht aus dem jüdischen Alten Testament und dem Neuen Testament, bei dem Jesus im Mittelpunkt steht. Doch was ist der gemeinsame Glaube aller Christen? Kann man den christlichen Glauben kurz zusammenfassen? JA! Das Evangelium ist das Zentrum des Christentums: Evangelium bedeutet frohe Botschaft von Jesus. In Johannes 3 Vers 16 wird diese gute Nachricht zusammengefasst: „ So sehr hat Gott unsere Welt geliebt, dass er seinen einzigen Sohn Jesus sandte, damit alle, die an ihn glauben, nicht verloren gehen, sondern ewiges Leben haben!" Christen glauben, dass Jesus Christus der Sohn Gottes ist. Mit seiner Geburt begann unsere Zeitrechnung.


Gott kommt zu uns in die Form eines Menschen

Gemäß der Bibel war die Geburt von Jesus übernatürlich: Sein Vater war Gott und schickte seinen Sohn auf unsere Welt. Er wurde prophetisch in den jüdischen Schriften angekündigt. Engel, Weise und ein Stern verkündigten seine Geburt. An Weihnachten feiern Christen die Geburt von Jesus. Gott wird Mensch, aus Liebe kommt er zu uns. Jesus Christus lebte etwa 33 Jahre als ein Jude in Israel. Er war Zimmermann und zog dann als Wanderprediger umher. Die Bibel beschreibt Jesus als sündlos und voller Liebe .Er predigte die Abkehr von der Sünde und die Umkehr zu Gott. Er erzählte seinen Nachfolgern viele Gleichnis-Geschichten um den Menschen Gott uns sein Reich zu erklären. In der Bibel werden viele Wunder von Jesus beschrieben; z.B.heilte Er Kranke, trieb Dämonen aus und vermehrte Essen. Er zeigte auch Außenseitern, dass sie von Gott geliebt sind. Viele Menschen glaubten, dass Jesus der Retter Gottes ist.


Doch die religiösen und staatlichen Herrscher hassten Jesus. Sie klagten ihn zu Unrecht an, folterten ihn und kreuzigten ihn. So starb Jesus Christus wie ein Verbrecher an einem Kreuz, obwohl Er unschuldig und voller Liebe war. Er wurde bei Jerusalem in eine Grab-Höhle gelegt. Doch die Bibel berichtet, dass er drei Tage später wieder von den Toten auferstanden ist und vielen erschien. An Ostern feiern Christen darum die Auferstehung von Jesus. 40 Tage später feiern Christen Himmelfahrt: Jesus, der Sohn Gottes kehrt zurück zu Gott dem Vater. Weitere 10 Tage später ist das christliche Pfingstfest. Die Bibel berichtet, dass Gott seinen Heiligen Geist schickte: Die ersten Christen begannen begeistert von Jesus zu predigen. Pfingsten ist das Geburtstags-Fest der christlichen Kirche. Jesus hatte gesagt: Predigt allen Menschen das Evangelium! Und tauft alle die daran glauben. So wuchs das Christentum zur größten Religion der Welt.


Im Zentrum des christlichen Glaubens steht die Liebe: Gemäß der Bibel liebt Gott der Schöpfer uns Menschen. Und Er möchte, dass wir ihn und andere Menschen lieben. Aus Liebe hat Gott seinen Sohn Jesus auf die Erde geschickt. Aus Liebe lässt sich Jesus für unsere Schuld kreuzigen. Aus Liebe nimmt Jesus die Schuld für unsere Schuld auf sich. Christen glauben, dass Jesus das Opferlamm Gottes ist, und dass wir durch Jesus Vergebung unserer Sünde bekommen. Christen glauben, dass der auferstandene Jesus der Retter ist der uns die ewige Gemeinschaft mit Gott ermöglicht. Dieses Evangelium ist die frohe Kern-Botschaft der Kirche. Sie ist einfach, begeisternd und eint alle Christen. Doch stand und steht die gute Nachricht von Jesus nicht immer im Mittelpunkt aller christlichen Kirchen. Nach fast 2.000 Jahren sind 3 größere Konfessionen entstanden: Katholische, Orthodoxe und Evangelische Christen. Es gibt in allen Ländern der Erde Menschen, die an Jesus glauben.

0 0 0 0 0 0
Replies (0)
    •  · 0 friends
    •  · 0 followers
    1
    Ads